Blog eWeinKaufen

Wir stellen Ihnen die Weine von Bodegas Muga vor

September 20, 2016

Bodegas Muga

Falls Sie sich mit Rioja etwas auskennen, kann es gut sein, dass Sie zumindest schon einmal von Muga gehört haben.

Bodegas Muga

Bodegas Muga ist ein historischer Weinhersteller, ansässig in Haro, in der spanischen Region Rioja Alta. Sie gehört zu den prestigeträchtigsten und angesehensten Weinkellereien der Rioja. Diese wurde 1932 von Isaac Muga Martínez gegründet. Isaac und seine Frau, Aurora Caño, hatten beide familiären Bezug zur Weinherstellung. Nach seinem Tod im Jahr 1969, wurde das Besitztum von seinen Kindern übernommen: Manuel, Isabel und Isaac Muga Caño. Muga bestizt eigene Weinberge, Weinkellerei und Fassbinderei. Dadurch kann jeder einzelne Aspekt des Weinbaus und der Weinherstellung kontrolliert werden. Dessen Weinberge befinden sich in der Rioja Alta, einem Teilbereich der Rioja. Es handelt sich um ein einzigartiges Terroir, beeinflusst durch die umliegenden Täler und einer Mischung aus mediterranem, atlantischen und kontinentalem Klima. In dieser Weinkellerei hat die Eiche eine grosse Bedeutung. Eichenbottiche und Eichenfässer von der Muga Fassbinderei werden bei der Weinbereitung und bei dem Ausbau benutzt, und die Dauer des Ausbaus übertrifft die Mindestanforderungen der Rioja Region. Muga Crianzas sind eher vergleichbar mit traditionellen Rioja Reserva, und Muga Reservas können tranditionellen Rioja Gran Reserva ähneln.

Erfahren Sie hier mehr über spanische Weine.

Stile

Muga Weine werden in vielen verschiedenen Stilen und Farben produziert.

Schaumwein: Muga Conde de Haro Brut

Dieser Cava von Muga bietet ein wirklich gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wie der Champagner, wird auch dieser Wein mit der „traditionellen Methode“ hergestellt. Das heisst er durchläuft eine sekundäre alkoholische Gärung in der Flasche. Danach altert er 14 Monate in der Flasche. Das Resultat ist ein ausgezeichneter Schaumwein, wesentlich günstiger als ein Champagner. Muga Conde de Haro Brut hat eine Mischung aus Viura und Malvasia Trauben. Es ist ein klarer Wein, mit leicht gelben und grünen Farben, sowie feinen, fast mikroskopisch kleinen Bläschen. An der Nase, Aromen nach würziger Frucht, es dominieren florale Merkmale, unterstützt von etwas Honig- und Vanillenoten von der Gärung und Reifung in der Flasche. Am Gaumen füllig, starkem Säuregehalt, langer Finish mit angenehmer Würze. Vielleicht sollten Sie ihn bei Ihrer nächsten Party anstelle von Champagner servieren, Sie werden keinesfalls enttäuscht sein! Muga produziert auch einen Cava Rosé, nämlich den Muga Conde Haro Brut Rosé.

Light Rosé Wein: Muga Rosé

Der Rosé 2015 von Muga ist eine leichte und erfrischende Mischung aus Grenache, Macabeo und Tempranillo. Dieser junge, leicht zu trinkende Wein passt perfekt zu einem heissen Sommertag, zu  Essen, oder auch selber als Aperitif. Er besitzt eine sanfte, rosa

Blütenfarbe, verlockende Frucht und florale Aromen mit etwas Würze. Am Gaumen sehr frisch, mit angenehmem und geschmeidigem Säuregehalt. Ein echter Durstlöscher, und obwohl er eine leichte Struktur besitzt, passt er sehr gut zu Gerichten wie weissem Fisch, Nudeln und Reis. Der Muga Rosé 2015 kann ab sofort getrunken werden, und bietet uns den echten Geschmack des spanischen Sommers zu einem sehr erschwinglichen Preis.

Rioja Crianza Rotwein: Muga Crianza

Der Rioja Crianza 2012 von Muga ist eine Mischung aus Tempranillo, Grenache, Mazuelo und Graciano. Für einen relativ jungen Rioja verbringt er ziemlich viel Zeit im Eichenholzfass für seine Gärung, bis zu 24 Monate (doppelt so lange wie für einem Crianza vorgeschrieben). Vor seiner Markteinführung altert er dann nochmals für 12 Monate in der Flache.
Der daraus resultierende Wein ist aber trotzdem noch jung und frisch. Der lange Ausbau im Eichenholz gibt ihm einen Hauch von Gewürze und getrockneten Früchten, aber keinen penetrant holzigen Charakter. Farbe dunkelrot mit etwas violett, in der Nase frische Rotfrüchte und etwas Vanille, am Gaumen einen gewissen Saäuregehalt und Frische. Langer Abgang, kann durchaus mit einem jungen Reserva verwechselt werden.

Rioja Reserva Rotwein: Muga Reserva Selección Especial

Ein Rioja Reserva muss vor seiner Markteinführung einen Ausbau von 36 Monaten gehabt haben, mit mindestens 12 Monaten im Fass. Stilgetreu der Bodega Muga, verbringt der Selección Especial sage und schreibe 28 Monate im Fass. Eine Mischung aus überwiegend Trampranillo, fundiert mit Grenache, und kleine Mengen an Mazuelo and Graciano.
Obwohl er vom Stil her eher an einen Gran Reserva erinnert, ist es ein gut ausgewogener Wein, farbe Rubinrot, und an der Nase frische Früchte und würzige Noten. Der Ausbau gab ihm einen glatten und seidigen Gaumen, mit gut abgerundeten Tanninen, und einer ausgezeichneten Länge. Ein Wein wie dieser sollte vor dem Servieren dekantiert werden, und passt sehr gut zu Wildgeflügel und gegrilltem Fleisch.

Rioja Gran Reserva Rotwein: Muga Prado Enea

Rioja-Weine, die als Gran Reserva eingestuft werden, wurden einem bedeutendem Ausbau unterzogen, und verbrachten viel Zeit in Eichenholz. Es sind kräftige Weine, nicht immer jedermanns Geschmack, manche schlechtere Kostproben können bisweilen vom Eichenholz übertont sein. Im schlimmsten Fall schmecken Sie nach Holz und nicht viel mehr. Aber bei diesem Wein von Muga ist es natürlich eine ganz andere Geschichte.
Dieser Wein hatte einen Ausbau von 12 Monaten in grossen Holzfässern, weitere 36 Monate in kleineren Holzfässern, und anschliessend 36 Monate in der Flasche. Er hat sehr lange Zeit zum Altern und Reifen gehabt. Seine Farbe ist intensiv, zeigt aber einen ziegelroten Rand, typisch für einen gealterten Gran Reserva. An der Nase komplex und nuanciert. Anfangs reife Rotfrüchte. Sobald der Wein dann mehr Luft bekommt, nimmt man Noten von Holz, Würze und schliesslich etwas Tabak oder Teeblätter wahr. Am Gaumen ähnlich komplex, zeigt aber eine grosse Ausgewogenheit zwischen dem offensichtlichen Einfluss der Eiche und einem unterliegendem Säuregehalt. Er ist ein grossartiges Beispiel dafür, wie Muga sein Handwerk beherrscht. Im Voraus dekantiert, bringt dieser Wein Klasse auf Ihren Essenstisch.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*