Blog eWeinKaufen

Weine mit Moscatel-Traube: typische Verwechslungen

Mai 1, 2017

Weine mit Moscatel-Traube: typische Verwechslungen

Der Begriff „Moscatel“ kann selbst für Weinliebhaber konfus sein. Es ist manchmal nicht einfach einen Moscatel (oder Muscat) Wein zu identifizieren, denn es gibt Süssweine, Likörweine, trockene, Schaumweine, und viele andere mit diesem Namen. Wir werden versuchen dies mal etwas zu klären.

 

Was ist Moscatel?

Moscatel ist eine Weintraube, genauer gesagt bezieht sich das Wort „Muscat“ auf eine Familie von mehr als 200 Weintrauben. Aber keine Panik! Wir erwarten nicht, dass Sie alle kennen, lediglich die bedeutensten:

  • Die bedeutenste ist zweifelsohne die Muscat Blanc à Petit Grains, weitläufig unter den Namen Muscat Blanc, Muscat Canelli, Moscato d’Asti, Moscato Bianco, Brown Muscat, und vielen weiteren Namen bekannt. In Spanien kennt man diese als Moscatel. Diese Traube produziert kleine Trauben, und die daraus resultierenden Weine bieten uns ein einzigartiges blumiges Aroma. Die Weine können von süß bis trocken variieren, von schaumig bis ruhig. Die wichtigsten Regionen dieser Traubensorte sind Spanien, Frankreich, Italien, Südafrika, Griechenland und Australien.
  • Moscatel aus Alejandría ist ein weiteres Mitglied der Familie Muscat, wenn diese auch Weine im kleineren Rahmen produziert, und von einem niedrigeren Profil als die Muscat Blanc. Sie ist eine beliebte Traube, und sie produziert Weine in Regionen wie Kalifornien und Frankreich, wo sie mit der Moscatel mit kleinem Kern vermischt wird, für die Herstellung von süßen Likörweinen, bekannt als Vins doux naturel.
  • Moscatel aus Hamburg, auch als schwarze Moscatel bekannt, ist eine Traube mit dunkler Haut, und sie ist untypisch für die Muscat Familie. Sie wird am häufigsten in Kalifornien zur Herstellung von Dessertweinen verwendet, und in China wird sie immer beliebter als Traube zum mischen.
  • Moscatel Ottonel ist die wichtigste Muscat-Sorte, die im französischen Elsass angebaut wird, Region die sehr bekannt ist für Ihre Weißweine. Sie ist auch die bedeutenste Muscat-Sorte in Österreich, die oft für Süssweine aus der Spätlese verwendet wird. Und sie wird immer häufiger in den zentraleuropäischen Weinbergen verwendet, in der Tschechischen Republik, Bulgarien und Rumänien.

 

Moscatel Weine zum probieren

Lektüre über den Wein kann faszinierend sein, aber am besten ist es immer, einen Wein zu probieren, am besten noch in guter Gesellschaft. Kaufen Sie also am besten einige Flaschen Wein, mit der wichtigsten Moscatel-Sorte hergestellt – die Moscatel mit kleinem Kern – und entdecken Sie selbst:

  • Der MdO Moscato de Ochoa ist ein Wein mit geringem Alkoholgehalt, leicht schäumend, aus der Region Navarra. Ähnlich dem italienischen Moscato d’Asti, ist dies ein sehr vielseitiger Wein, mit oder ohne Speisen, und sein Alkoholgehalt von 5,5% macht aus ihm eine ideale Begleitung zu einem sommerlichen Mittagessen. Er ist halbsüß, ein wirklich sehr interessanter Ausdruck der Moscatel.
  • Sumarroca Muscat ist ein Weißwein, der in der Region des Penèdes hergestellt wird. Eine trockene variante des Muscat, aber sehr fruchtig und mit blumigen Charakter. Ein sehr erfrischender Wein, mit dem man durchaus einen Sauvignon Blanc oder einen Chardonnay ersetzen kann, wenn Sie beim nächsten Mal Ihre Gäste mit etwas anderem überraschen möchten.

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

*