Blog eWeinKaufen

Tricks wie man wissen kann, ob ein Wein in einem guten Zustand ist, bevor man die Flasche öffnet

Februar 17, 2016

Tricks wie man wissen kann, ob ein Wein in einem guten Zustand ist, bevor man die Flasche öffnet

Viele Freunde und Kunden senden uns Fotos von Ihren Lagerweinen und fragen, ob der Wein in einem guten Zustand ist, um diesen zu trinken (oder zu verkaufen 😉

Ohne die Flasche zu öffnen und den Wein zu probieren, ist es praktisch unmöglich den Zustand des Weines zu bestimmen, aber es gibt schon einige Merkmale, die uns beim Ansehen der Flasche Hinweise geben können.

Flaschenetikett: Wenn das Etikett auf der Flasche schimmelig, von der Feuchtigkeit verschlissen, oder übermässig trocken ist … dann kann man davon ausgehen, dass der Wein, in Bezug auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit, nicht unter geeigneten Bedingungen gelagert worden ist, was sich auf den Wein auswirken kann.
Schwund oder Fehlmenge des Weines: es handelt sich hierbei um das Auslaufen, Versickern oder Verdunsten des Weines durch den Korken hindurch während der Lagerung. Bei einer betrachtlichen Fehlmenge kann es durchaus sein, dass der Korken in nicht einwandfreiem Zustand ist, und sich dies negativ auf die Entwicklung des Weines in der Flasche auswirkt.

Wir möchten aber betonen, dass diese Merkmale nicht unbedingt bedeuten, dass der Wein in einem schlechten Zustand sein muss, sie wirken sich aber auf jeden Fall auf die organoleptischen Eigenschaften des Weines aus.
Wir empfehlen wie immer den Wein unter den bestmöglichen Bedingungen aufzubewahren, so werden eventuelle Probleme mit dem Wein vermieden.

 

 

“Wine Collection – Del Giglio B&B”. Alex Berger

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*