Blog eWeinKaufen

Rotwein-Kits: Kann man einen guten Wein zu Hause machen?

Dezember 29, 2016

Rotwein-Kits: Kann man einen guten Wein zu Hause machen?

Wir alle wissen, wo der Wein herkommt. Nehmen wir einen Weinberg in Spanien oder Frankreich. Es werden Trauben wie Tempranillo, Cabernet Sauvignon oder Merlot angebaut. Diese werden geerntet und zum Weingut gebracht. Dort werden sie sortiert und zerkleinert, und durch verschiedene Fermentationsprozesse in Wein umgewandelt. Danach altert der Wein gegebenenfalls im Eichenholz, oder auch nicht, wird dann in Flaschen abgefüllt, und in die ganze Welt versendet. Dies wäre die traditionelle Weise der Weinherstellung, und so bevorzugen es auch die meisten: Die Weinproduktion wird den Profis überlassen, und wir kümmern uns um das Trinken!

 

Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit. Einige wenige Weintrinker stellen zuhause ihren eigenen Wein her, und zwar mit einem Wein-Kit für Rotweine oder Weissweine. Es gibt sogar Kits, mit denen man Porto, Jerez oder andere Weinsorten herstellen kann.

 

Was ist ein Rotwein-Kit?

Rotwein-Kits sind Kits, die man kaufen kann, um zuhause Wein herzustellen. Grundsätzlich gibt es vier Arten von Wein-Kits:

  • Kits für reinen Traubensaft
  • Voll konzentrierte Traubensaft Wein-Kits
  • Teilweise konzentrierte Traubensaft Wein-Kits
  • Rotwein-Kits, die sowohl den Saft als auch das Konzentrat kombinieren

 

Vollständig oder teilweise konzentrierte Rotwein-Kits entfernen die Flüssigkeit vollständig oder teilweise aus dem Traubensaft. Infolgedessen sind sie leichter und normalerweise preiswerter als die Kits mit reinem Traubensaft. Reine Saft-Kits sind schwerer und werden teurer in Bezug auf Transport und Lagerung, da der frische Saft gekühlt gehalten werden muss. Eine Mischung aus beiden könnte ein Kompromiss sein.

 

Kauf von Rotwein-Kits

Rotwein-Kits kann man in vielen Fachgeschäften kaufen. Sie sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich und können viele verschiedene Arten von Wein produzieren. Die Preise variieren je nach Qualität und Herkunft der Kits: Qualität des Traubensaftes oder des Traubensaftkonzentrats, Region, Hersteller usw. Rotwein-Kits sind für Preise zwischen 20 und 150 Euro erhältlich.

 

Wein mit Rotwein-Kits herstellen

Jedes Rotwein-Kit hat seine eigenen Anweisungen und Spezifikationen. Sie sollten daher sorgfältig die Anleitungen durchlesen, um somit das beste Resultat zu erhalten. In der Regel ist der Herstellungsprozess relativ einfach und sauber.

 

Erfahren Sie hier mehr über die Herstellung von Rotweinen mit Kits.

 

Rotwein, hergestellt mit Rotwein-Kits

Wie schmeckt ein Rotwein, der mit einem Kit hergestellt wurde? Tatsächlich gibt es doch einige Unterschiede. Manche schmecken wirklich gut, andere wiederum schmecken einfach schrecklich. Dies hängt von der Sorte und Qualität des Kits ab, und natürlich auch von dessen Bedienung. Als Hobby oder einfach zur Unterhaltung kann man dies durchaus machen, aber für ganz besondere Gelegenheiten wie beispielsweise ein Abendessen mit speziellen Gästen, da raten wir doch sehr, kein Risiko einzugehen, und auf einen bereits abgefüllten Wein zurückzugreifen, am besten aus hochwertiger Region und Herstellung.

 

Wein-Kits im Vergleich zu traditionellen Weinen

Wie bereits erwähnt, wenn Sie kein Risiko eingehen wollen, oder wenn Sie ganz einfach keine Lust und keine Zeit haben, Weinhersteller zu spielen, sollten Sie auf einen traditionellen Wein zurückgreifen. Warum nicht ein qualitativ hochwertiger Rotwein eines bekannten Herstellers? Wir mögen die Region Ribera del Duero (Hersteller Vega Sicilia), denn dieser bietet eine ausgezeichnete Qualität zu unterschiedlichen Preisen. Anstatt eines einfachen Kits, probieren Sie eines der meistverkauften Weine, nämlich den Pesquera Crianza von Bodegas Alejandro Fernández Tinto Pesquera, oder den hervorragenden Pago de Carraovejas Reserva, der Sie sicherlich nicht enttäuschen wird!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

*