Blog eWeinKaufen

Der Sauvignon Blanc, handelt es sich hierbei immer um einen trockenen Wein?

März 3, 2017

Der Sauvignon Blanc, handelt es sich hierbei immer um einen trockenen Wein?

Weine, die mit der Traube Sauvignon Blanc hergestellt werden, gehören zweifelsohne zu unseren Favoriten. Diese beliebte Weinsorte stammt ursprünglich aus Frankreich, hat sich aber zwischenzeitlich auf der ganzen Welt verbreitet. Einige der besten Exemplare kommen aus der Loire-Tal in Frankreich oder aus Marlborough in Neuseeland, wo sich diese Traube als eine regionale Marke etabliert hat. Die Sauvignon Blanc aus den verschiedenen Gegenden der Welt schmeckt unterschiedlich, sie ergibt aber in der Regel einen trockenen Wein mit einem hohen Säuregehalt und köstliche Fruchtaromen. Aber dies ist nicht immer so. Nicht alle Weine, die mit Sauvignon Blanc hergestellt werden, passen zu dieser Beschreibung. Nicht alle Weine, die mit Sauvignon Blanc hergestellt werden, sind trocken!

 

Sauvignon Blanc in Bordeaux

Die besten Exemplare kommen aus der Region Bordeaux, in Frankreich. Hier ist die am weitesten verbreitete Traubensorte die Die ist die Sauvignon Blanc. Bordeaux ist überwiegend bekannt für seine Rotweine, aber dort werden auch großartige Weißweine hergestellt. Bordeaux-Weißweine, in der Regel mit der regionalen Herkunftsbezeichnung „Bordeaux“, „Entre-Deux-Mers“ oder „Graves“ gekennzeichnet, sind köstlich. In der Regel sind es Mischungen aus Sauvignon Blanc mit Sémillon, manchmal mit anderen Sorten, einschließlich Sauvignon Gris und Merlot. Es sind lebhafte und frische Weine, die sofort nach der Flaschenabfüllung genossen werden können. Zweifelsohne ausgezeichnete trockene Weissweine.

In der Region Bordeaux finden wir aber auch andere Weinstile, die Sauvignon Blanc verwenden, aber überhaupt nicht trocken sind. Wir sprechen von den süßen Weißweinen aus Sauternes und Barsac.

 

Sauternes

Die Weißweine aus Bordeaux werden unter verschiedenen Bezeichnungen hergestellt, wobei Sauternes die eindeutig bekannteste ist. Zu der Bezeichnung Sauternes gehört auch die Bezeichnung Barsac, somit können die dort hergestellten Süßweine auswählen, wie sie diese etikettieren möchten. Es gibt noch andere Subregionen in Bordeaux, die ähnliche Süßweine herstellen, wie beispielsweise como Cadillac, Monbazillac oder Cérons. Diese haben aber gewiß nicht das gleiche Prestige.

 

Süsser Sauvignon Blanc aus Sauternes

Sauternes hat ein ganz besonderes Mikroklima, das die Entwicklung von Botrytis Cinerea begünstigt, einer sogenannten edlen Fäulnis. Botrytis ist ein Pilz, der die Trauben in den Weinbergen von Sauternes, einschließlich der Sauvignon Blanc, befällt. Das bewirkt, daß die Trauben teilweise austrocknen, mit sehr geringen Erträgen, hoher Konzentration und einem sehr hohen Zuckerniveau. Das Resultat ist ein köstlich süßer Wein, von gelber oder goldener Farbe, und mit einem Restzuckergehalt von etwa 130 Gramm pro Liter.

 

Weine aus Sauternes, die Sie nicht verpassen sollten

Der bekannteste Produzent der Region, und auch der bekannteste Süßwein-Produzent weltweit, ist Château d’Yquem, ein historisches Weingut, die gegenwärtig zur LVMH-Gruppe gehört. Yquem ist als „Premier Cru Supérieur“ eingestuft, das einzige Mitglied seiner Klasse in der historischen Einordnung von Sauternes und Barsac von 1855. Dessen Weine sind einige der teuersten und seltensten Weine der Welt. Yquem stellt nicht jedes Jahr Weine her, den aufgrund der edlen Fäulnis hat man nicht jedes Jahr ausreichend Qualität und Quantität..

Etwas günstiger, aber immer noch sehr prestigehaft, ist der Château Suduiraut. Im Jahr 1855 wurde dieses Gut als „Premier Cru“ eingestuft, und es ist innerhalb der Region sehr angesehen. Zu einigen ihrer besten, neueren Weine gehören Château Suduiraut 2005 und der Château Suduiraut 2006.

Sauternes-Weine werden am besten in einem Glas aus Sauternes genossen, so kommt die Reichhaltigkeit und der Charakter des Weines am besten zum Ausdruck.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*