Blog eWeinKaufen

Der preisgekrönte Champagner Pol Roger

November 10, 2016

Der preisgekrönte Champagner Pol Roger

Das Sortiment von Pol Roger Champagner stammt aus Aÿ, einer Region in Frankreich. Aÿ ist traditionell eine Weinbauregion, wo es eine Vielzahl von Weinbergen gibt. In der Nähe von Aÿ liegt das staatlich geschützte Gebiet namens Montagne de Reims. Im Jahr 1849 musste eines der Familienmitglieder, Pol Roger, gezwungenermaßen beim Wein-Marketing einspringen, da dessen Vater, ein Notar, schwer krank wurde. Pol Roger war erst 18 Jahre alt, als er seine erste Flasche Champagner verkaufte. Infolgedessen kam Pol Roger nach Epernay und ließ sich dort im Jahr 1851 mit seiner Familie nieder. In dieser Zeit liefen seine Geschäfte sehr gut. Nach seinem Tod im Jahre 1899 wurde das Unternehmen von seinen beiden Söhnen übernommen.

Geschichte und Fortschritt des Champagners

Doch die beiden Söhne, Georges und Maurice, wurden mit einer großen Katastrophe konfrontiert,  als Ihre Fabrikkeller im Jahr 1900, verursacht durch einen Unfall, zu Bruch gingen. Dieser Unfall führte zu einem Verlust von fast zwei Millionen Flaschen Wein. Es gelang ihnen jedoch diesen Verlust zu überwinden, und sie schafften es sogar, die Firma noch größer zu machen, als sie es schon war. Selbst Mitglieder der Königshäuser kauften Champagner von den Rogers aufgrund der hohen Qualität ihrer Produkte. Der Zweite Weltkrieg stoppte allerdings diese rasche Entwicklung.

Winston Churchill

Die Ära von Winston Churchill war sehr vibrierend für die Produktion von Champagner, da Churchill selbst ein wichtiger Kunde wurde. Während dieser Zeit wurde das Sortiment der Marken der Weine erweitert, und die alte Rose trat 1961 ins Rampenlicht. Im selben Jahr wurde Cuvee Winston Churchill ins Leben gerufen, und zu diesem Zeitpunkt besaß die Firma über 201 Hektar Weinberge, und machte damit die USA zum größten Exporteur von Weinen der Welt.

Entdeckung

Als der Benediktiner-Mönch Dom Perignon die Aufgabe erhielt, den Schaumwein der Klosterkirche von den Bläschen zu befreien, und dies nicht schaffte, probierte er seine unbeabsichtigte Schöpfung und rief aufgeregt zu seinen Mönchen: „Kommt schnell! Der Legende
nach wurde der Champagner am 4. August 1693 entdeckt. Der bedeutende Beitrag von Dom Perignon bei der Entwicklung von Champagner, als er die Technik lernte, einen weißen Wein aus roten Trauben zu produzieren, war ein wichtiger Schritt in der Verbesserung des
modernen Champagners.

Pierre Paillard Brut

Ein eleganter Champagner, hergestellt mit Pinot Noir und Chardonnay Trauben. Der Pierre Paillard Brut, mit einem Alkoholgehalt von 12%, ist ein hervorragender Champagner, und wird von Weinkennern sehr empfohlen. Seine gelbe Farbe zusammen mit einem grünlichen
Farbton hat blumige Aromen, und erinnert an weiße Blüten, Unterholz, sowie die Fruchtigkeit von Pfirsich und Aprikose. Er ist cremig, mit großer Frische und Finesse von der Chardonnay, während Körper und Korpulenz von der Pinot Noir kommen. Er ist relativ jung in Anbetracht der 36 Monate Ausbau, die dieser hervorragende Champagner Pierre Paillard Brut hat.

Serviervorschläge

Am besten in einem Sektglas, serviert zwischen 7 – 8ºC, mit Vorspeisen, weichen Käsesorten, blauem und weißem Fisch, Meeresfrüchte und Geflügel.

Delamotte Brut

Ein weiterer ausgezeichneter Champagner, hergestellt aus Pinot Noir Pinot Meunier und Chardonnay Trauben, die am besten zwischen 4ºC und 8ºC serviert werden

Serviervorschläge

Er wird am besten in einem Sektglas serviert, bei 4 – 8°C, zusammen mit Vorspeisen, Weichkäse, Meeresfrüchten, Geflügel und weißem Fisch.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

*