Blog eWeinKaufen

Der Cava im Detail

Juli 30, 2013

Wenn wir eine Flasche in unseren Händen halten, sollten wir in der Lage sein, das Etikett richtig zu entschlüsseln, ob es sich um einen Wein, Schaumwein, Süsswein oder ein Likör handelt, oder vielleicht auch um ein Destillat.

Heute bezeihen wir uns auf den Cava, ein Produkt das oftmals nicht ausreichend geschätzt wird.
Bisweilen wird nicht ausreichend auf das Etikett geachtet, aber es ist wichtig das Etikett zu verstehen und zu wissen, was wir in unseren Händen halten.
Die Etikette ist, zusammen mit der Kapsel und der Kappe, Bestandteil der Flasche, und auf Ihr sollten sich Informationen wie z.B. die Herkunft befinden, was uns ein Hinweis auf die Qualität gibt.

Auf der Etikette des Cava erscheint folgende Information:

  • Herkunftsbezeichnung CAVA
  • Produktart: Um welche Art von Cava es sich handelt, abhängig vom Zuckergehalt (Brut Nature, Extra Brut, Brut, Extra trocken, trocken, Semi trocken und Süss).
  • Alkoholgehalt in %
  • Anschrift: Ort an dem sich der Hersteller befindet
  • Herkunftsland
  • Name des Herstellers oder Handelsname
  • Inhalt in l, cl oder ml.
  • Eingetragene Marke beim Register des gewerblichen Eigentums.
  • Zeitraum des Alterns: Jung, Reserva, Gran Reserva, Cava Rosé
  • Besonderheiten: Eigene Ernte, Jahrgang, Rosé usw.

Die Etikette auf der Rückseite gibt Auskunft über die verwendeten Rebsorten, Datum der Herausgabe, Verkostungsnotizen und weitere Anmerkungen, die der Winzer für angemessen hält.

Die optimale Trinktemperatur liegt bei 5 bis 8ºC, die jüngeren und die leichteren Cavas sollten am kältesten serviert werden.

Cavas sind sehr vielseitige Weine, und mit vielen Möglichkeiten, um diese perfekt zu kombinieren.
Ein Brut Cava passt gut zu Aperitifs, Appetithappen, Austern, Käse oder Früchte.
Bei Reis, Fisch und Meeresfrüchten sollte man einen Brut oder einen Brut Reserva wählen, mit einem Hauch von Frische und Säure.
Bei Gerichten mit Fleisch, oder bei Eintöpfen passt gut ein Brut Nature Gran Reserva, mit mehr Körper, Struktur, Komplexität und Tiefe.
Für Desserts ist ein semi-trockener oder süsser Cava die beste Wahl.

Fest steht, das der Cava aufgrund seiner Eigenschaften immer gut ankommt, speziell jetzt im Sommer und in guter Gesellschaft, wo ein schönes, kaltes Getränk ein Synonym für Freude, Entspannung, Sonne, Strand, Urlaub usw ist.

Salud und Cava!

 

Image-Eigenschaft: Thomas Heylen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*