Blog eWeinKaufen

Alles was Sie über englische Schaumweine wissen sollten

Juli 7, 2017

Alles was Sie über englische Schaumweine wissen sollten

Überall auf der Welt spricht und debattiert man über Wein. Auch über den in Mode gekommenen Schaumwein wird gesprochen, und es wird darüber debattiert, welche Region den besten Schaumwein herstellt. Die meisten sagen vermutlich Champagne, vor allem wenn es um die Top-Schaumweine geht. Aber sowohl der Cava als auch der Prosecco verbessern ständig ihre Qualität, und zu Preisen, die einen Bruchteil eines Vintage Champagners kosten können. Und nicht zu vergessen, die prickelnden Schaumweine von Rueda, die italienischen Franciacorta, die französischen Crémants, und viele andere. Und dies ist nur eine Auswahl aus Ländern der Alten Welt. Der Schaumwein-Markt ist kompliziert und spannend, aber wenn es eine Region gibt, die man wirklich beachten sollte, dann ist dies England.

 

Der englische Schaumwein

Ja, Sie haben richtig verstanden, England. Bekannt für die Herstellung großartiger Gins, überrascht uns dieses Land mit der Herstellung wirklich ausgezeichneter Schaumweine, die jeder Weinliebhaber kennen sollte.

 

Was man über den englischen Schaumwein wissen sollte

  • Der englische Schaumwein ist in der Regel von guter Qualität. Einige könnte man sogar als genial bezeichnen. Bei einer kürzlich in Paris veranstalteten Blindverkostung unter Fachleuten, werde der englische Schaumwein in zwei von drei Kategorien besser bewertet als der französische Champagner. Das sagt natürlich viel über dessen Qualität!
  • Der englische Schaumwein wächst in vielerlei hinsicht. Sein Ruf wird immer besser, es wird immer mehr in neue Weinplantagen und Weinkeller investiert, und es ist nach wie vor eine junge Industrie. In den nächsten Jahren ist zu erwarten, dass sich die englischen Schaumweine weiter konsolidieren, und in der Weinwelt Beachtung finden.
  • Sie ähneln sehr dem französischen Champagner. In Bezug auf Klima, Bodenzusammensetzung, Rebsorten und Herstellungsverfahren bestehen viele Ähnlichkeiten zwischen dem Champagner und dem englischen Schaumwein. Selbst eines der großen französischen „Maison“, Taittinger Champagne, hat kürzlich in englische Weinanbaugebiete investiert.
  • In der Regel haben sie einen guten Preis. Auch wenn sich dies in den nächsten Jahren ändern könnte, sind die englischen Schaumweine günstiger als Champagner. Neben den offensichtlichen Gründen wie Angebot und Nachfrage, spielen auch die günstigeren Bodenpreise für den Weinanbau in England als in der Region Champagne eine Rolle.

Jetzt wo Sie all dies wissen, haben Sie nicht Lust bekommen, einen englischen Schaumwein zu probieren? Leider ist der Vertrieb dieser Produkte noch nicht sehr fortgeschritten, aktuell ist es nicht einfach, diese englischen Schaumweine zu bekommen. Wir haben daher alternativ einige Schaumweine für Sie ausgesucht, die Sie mit nur wenigen Mouse-Klicks bekommen können!

 

Alternativen zum englischen Schaumwein

Champagner ist ganz bestimmt eine gute Alternative, und wenn obendrein auch noch der Preis stimmt, führt dies zu einer doppelten Zufriedenheit.

  • Der Delamotte Brut ist ein sehr respektabler Wein mit soliden Punktebewertungen (90 Punkte vom Wine Spectator und 88 Punkte von Robert Parker, und dieser kostet auch kein Vermögen!
  • Ein höheres Niveau hat der R.H. Coutier Blanc de Blancs, aus 100% Chardonnay. Ein großartiger Ausdruck des Stils Blanc de Blancs, von einem erstklassigen Erzeuger, und mit hervorragender Kritik: 93 Punkte von Robert Parker und 92 Punkte von Vinous.
  • Zu manchen Anlässen benötigt man eine angesehene Marke, ohne dabei aber viel Geld ausgeben zu wollen. In solch einem Falle wäre der Piper-Heidsieck Cuvéé Brut ideal. Eine anerkannte und hoch angesehene Luxusmarke mit 94 Punkten vom Wine Spectator, was selbst für den besten englischen Schaumwein schwer zu übertreffen ist.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*