Blog eWeinKaufen

10 katalanische Herkunftsbezeichnungen

Mai 14, 2014

montsant

Am vergangen 28. Februar hat The Wine Advocate die neuen Punktebewertungen für Weine aus dem Priorat, Cavas und weitere katalanische Herkunftsbezeichnungen veröffentlicht. Diese Bewertungen wurden von Luis Gutiérrez durchgeführt, dem Weinkenner für Spanien. Von insgesamt 800 verkosteten Weine, wurden 702 Weine in drei Listen veröffentlicht, wobei diese eine Bewertung von 90 oder mehr Punkte erhielten, was auf die hohe Qualität hinweist, welche die katalanischen Weine bieten.

Zum ersten Mal bekam ein katalanischer Wein 100 Parker Punkte, und zwar ein uralter aus dem Priorat: Arrels del Priorat Ca les Vinyes, mit 100 Jahren Weinbereitung, und wovon lediglich ca. 60 Flaschen hergestellt werden können.

Luis Gutiérrez hat nicht nur die Weine bewertet, sondern hat sich auch den 10 geläufigsten katalanischen Herkunftsbezeichnungen gewidmet, wie beispielsweise dem Priorat oder die Region des Cava, um diese den Lesern näherzubringen.

Sie sollten diesen Artikel von Gutiérrez nicht verpassen, und deshalb haben wir für Sie diese Zusammenfassung gemacht. Den kompletten Artikel sowie alle Details können Sie in der Web von The Wine Advocate nachlesen.

ALELLA
Dem Priorat wird oft nachgesagt, dass es sich hierbei um eine kleine Weinbauregion mit 2.000 Hektar handelt. In Wirklichkeit handelt es sich bei Alella um eine Küstengegend im Norden von Barcelona, und diese ist sogar noch kleiner, mit 300 Hektar eines der kleinsten Herkunftsbezeichnungen von Spanien. Das Problem liegt darin dass sich diese Weinberge sehr nah von Barcelona befinden, und der Boden ist von grösseren Wert für die Bebauung als für den Weinbau. Alella stellt alle Sorten von Weinen her: Weissweine, Roséwein, Rotweine, Dessertweine, Liköre und Süssweine. Es gibt 20 verschiedenen Traubensorten, aber es sticht die Xarello Blanca (örtlich „Pansa Blanca“ genannt) hervor.

CATALUNYA
Diese Herkunftsbezeichnung wurde 1999 gegründet, und umfasst die meisten Weinbaugebiete der Provinzen Barcelona, Tarragona, Lérida und Gerona, unabhängig davon, ob diese bereits zu anderen Herkunftsbezeichnungen gehören. Die vielfalt ist gross, mit allerart Böden, Klima und Traubensorten: man muss schon suchen, um die Identität der Weine zu finden. Auf der anderen Seite hilft es, das Qualitätsspektrum zu öffnen.

CONCA DEL BARBERÀ
Conca del Barberà befindet sich am Ufer des Flusses Barberà. Hierbei handelt es sich um eine Herkunftsbezeichnung mit 5.000 Hektar im Norden von Tarragona, eines der spanischen Provinzen mit den meisten Herkunftsbezeichnungen. Es werden bodenständige und französische Trauben verwendet, sowohl bei den Weissweinen, wie auch bei den Rotweinen. Die Böden sind überwiegend kalkhaltig, und die Weinberge befinden sich auf zwischen 350 und 600 Metern Höhe.

COSTERS DEL SEGRE
Es handelt sich um einen ziemlich grosse Herkunftsbezeichnung, mit vielen, sehr unterschiedlichen Subregionen. 7 getrennte Gebiete in den Tälern des Flusses Segre, ein bedeutender Nebenfluss des Ebro, in der Provinz von Lérida. Die interessantesten Weine werden in den höher gelegenen Weinbergen hergestellt, wo die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht beachtlich sind. Die reifende Traube hält sich frisch und säurehaltig.
In den niedrigeren und flacheren Gegenden entstehen Weine mit internationalem Stil. Während der letzten Jahre haben sich einige Weine dieser Herkunftsbezeichung einen Namen gemacht. Der Boden ist überwiegend kalkhaltig, was ideal für den Anbau der Reben ist, und wodurch frische und schmackhafte Weine entstehen.

EMPORDÀ
Bis vor kurzem bekannt als Empordà-Costa Brava, wurde „Costa Brava“ (ein bekanntes turistisches Ziel) von der Bezeichnung gelöscht. Empordà ist der katalanische Name für den Landkreis Ampurdán, um der Gegend der früheren römischen Stadt Ampurias herum, im Nordosten der Provinz Gerona an der französischen Grenze. Dort werden Rotweine, Weissweine und Roséweine hergestellt, in einem modernen und internationalen Stil, mit ausländischen Trauben, und entgegen der Tendenz, mediterranische Trauben wie die weissen Garnacha und Macebo oder die roten Cariñena und Garnacha in Betracht zu ziehen.
Die Región ist sehr gross, und sie verfügt über Tonschieferböden, als auch über Granit- oder Kalksteinböden. Es handelt sich um am Hang gelegene oder terrassenförmige Weinberge, und mit Einfluss des Meeres, aber geschützt durch Bergketten. 1.800 Hektar sind Reben gewidmet, von Meeresspiegelhöhe bis 200 Metern Höhe, und mit 50 Weinkellern.

MONTSANT
Montsant ist eine neue Herkunftsbezeichnung, früher war dies die Unterzone Falset von der Herkunftsbezeichnung Tarragona, aber 2001 wurde diese eigenständig. Montsant ist lediglich ein Ring um den Priorat herum, mit dem er sich viele Dinge teilt: Trauben, Klima, und in manchen Gegenden sogar den Boden. Die meisten Weinberge sind in Granit- oder kalkhaltigen Tonböden gepflanzt, manche wachsen in Schieferböden, wie die im Priorat so geläufige llicorella. Die Anbauhöhe ist auch unterschiedlich von Gegend zu Gegend, 200-700 Meter, diese Herkunftsbezeichnung ist also sehr verschiedenartig.
Die Weinberge haben eine Fläche von ca. 2.000 Hektar, mehr order weniger die gleiche Ausdehnung wie der Priorat, und in dessen Schatten Montsant zu stehen scheint.

PENEDÈS
Penedès ist eines der Regionen die seit 20 oder 30 Jahren stark auf internationale Trauben setzt. Damals sah es danach aus, als wäre es die richtige Entscheidung gewesen, aber am Ende war dem nicht so, und heutzutage findet der Penedès seine Persönlichkeit in der bodenständigen Traube Xarello, eines der drei klassischen Trauben des Cava.
Es handelt sich hierbei um eine riesige Region, im Südwesten von Barcelona gelegen: 23.000 Hektar, 3.700 Weinbauern und 160 Weinkeller, die mehr als 14 Millionen Liter Wein herstellen. Es bestehen Iniciativen um innerhalb der Herkunftsbezeichnung Penedès Unterbezeichnungen ins Leben zu rufen, denn es besteht Einigkeit darüber, dass die Böden und die Mikroklima doch sehr unterschiedlich sind, aber im Moment ist man noch nicht zu einer Vereinbarung gekommen. Für die Weissweine war 2011 ein schwieriges Jahr, sehr heiss und trocken, während das Jahr 2013 genau das Gegenteil war, frisch und feucht. Im Jahr 2012 entstanden frischere Weine als im Jahr 2011, auch wenn dieses Jahr extrem trocken gewesen ist.

PLA DE BAGÈS
Pla de Bagès ist eine kleine Herkunftsbezeichnung (450 Hektar Weinberge und 11 Weinkeller) im Inneren der Provinz Barcelona, wo die weisse und rote Traube Picapoll angebaut wird. Es gibt einen guten Merlot Wein, eine empfindliche Traube, die anscheinend gut auf diesen kalkhaltigen Böden funktioniert, zusammen mit dem mediterranen und kontinentalen Klima.

TARRAGONA
Tarragona war ursprünglich eine sehr grosse Herkunftsbezeichnung, zersplitterte sich aber als Montsant sich im Jahr 2001 mit einer eigenen Identität abtrennte. Heutzutage widmen sich noch mehr als 6.000 Hektar dem Weinbau, und der Grossteil des Saftes wird zur Herstellung des Wermut verwendet, ein populäres Getränk dass in dieser Region hergestellt wird, und was nichts anderes ist als ein aromatisierter Wein. In dieser Region überwiegen die Genossenschaften, und nur eine handvoll Weinkeller sind in dieser Gegend tätig.

TERRA ALTA
Terra Alta war lange Zeit eine bekannte Region aufgrund seiner Qualität, aber hat sich im letzten Jahrzehnt sehr verändert, mit vielen neuen Namen. Besitzt die meisten Parzellen, in denen die weisse Garnacha angebaut ist, mehr als jede andere Herkunftsbezeichung. Die Region besitzt ein typisch mediterranisches Klima, mit Ton- und kalkhaltigen Böden auf 400 Metern Höhe. Ihre 6.000 Hektar Weinberge befinden sich im westlichsten Teil von Tarragona, und dort finden sich 48 Weinkeller.

Bei eWeinKaufen verfügen wir glücklicherweise über viele dieser von Parker bewerteten Weine. Falls Sie eines dieser katalanischen Spitzenweine kosten möchten, finden Sie hier eine Liste mit den verfügbaren Weinen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

*